Ein Jahr mit Tommy: Mein Campervan feiert Jubiläum!

Happy Birthday Tommy 
– Mein kleiner Hippie-Van wird ein Jahr alt – 

Vor einem Jahr tat ich etwas total verrücktes (selbst für meine Verhältnisse): 
Ich kaufte mir ganz spontan und blauäugig im Internet einen Renault Kangoo und baute aus ihm ein kleines fahrendes Zuhause. 

 

Mit meinem kleinen Gefährten „Tommy“ brach ich wenig später auf nach Frankreich, wo wir gemeinsam die Atlantikküste entlangbrausten. Es folgten Trips nach Dänemark, die deutsche Nordseeküste und Rügen im Oktober, dann bereits mit einer dicken Decke mehr und zwei Wärmflaschen im Gepäck. 

In Frankreich fuhren wir uns im Sand fest, in Dänemark hatten wir einen Unfall auf der Autobahn, wenig später verabschiedete sich ein ABS-Ring und auf dem Weg nach Rügen riss die Windschutzscheibe. 4 Tage vor meinem Abflug nach Bangkok regnete es sogar noch ins Dach hinein! 

  

Es ist immer was los und auch wenn wir nur 50 Kilometer weit fahren um in der Natur zu Campen, es ist jedes Mal ein kleines Abenteuer.
Ehrlich gesagt muss ich 
nach nun fast vier Monaten unterwegs in Asien zugeben, dass meine kleinen Camping-Trips vielleicht sogar noch abenteuerlicher waren, als Backpacking durch Südostasien. Ein Hostel findet sich hier an jeder Straßenecke – einen schönen Schlafplatz in der Natur muss man da schon länger suchen!

Aber wer will denn schon vergleichen, wenn es ums Reisen geht? Ich nicht. 
Auch wenn die Zeit in Asien sich langsam dem Ende neigt, ist das Abenteuer nicht vorbei! 
Zuhause im schönen Hamburg wartet mein kleiner Gefährte und ist mit Sicherheit schon ganz gespannt, wo es uns als nächstes hin verschlägt. 

Bis bald und happy Birthday Tommy – ich freue mich schon auf unsere nächsten Abenteuer! 

 

Schau dir hier nochmal Tommy’s Entstehung im Schnelldurchlauf an: 

Unsere bisherigen Abenteuer findest du hier: 

Tommy – die Entstehung     
Wie ich mir spontan ein Auto kaufte 
und es zum mobilen Zuhause umbaute.

 

Aquitanien
Ein Camping-Trip durch Südfrankreich

 

Surf-Trip Jütland
Campen, Surfen und Chillen

 

St. Peter-Ording
Sand, so weit das Auge reicht

 

Ostseeküste Dänemark 
Kopenhagen, Kreidefelsen und Strand

 

Rügen
Ein Kurztrip mit Surfen und Sightseeing

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *