Cala Ratjada

Hotel und Ausgangspunkt für einen Urlaub auf Mallorca

Cala Ratjada: idealer Ausgangspunkt für 1 Woche Mallorca cala ratjada

“Cala Gat” in Cala Ratjada

Mallorca, die wahrscheinlich beliebteste spanische Insel – oder das 17. Bundesland Deutschlands – genießt oft keinen tollen Ruf. Bekannt ist sie weitläufig für Alkohol und schlechte Musik. Umso größer ist die Überraschung, wenn man die Insel abseits des Ballermanns bereist und dort wunderschöne und vor allem sehr abwechslungsreiche Natur entdeckt: Ländliche Felder und Wiesen im Landesinneren, schöne Strände mit glasklarem Wasser und vor allem Berge und Klippen, die man auf der kleinen Insel, die man in unter 2 Stunden durchqueren kann, nicht erwartet.

Ich habe Mallorca eine Woche lang in Tagestouren von Cala Ratjada aus erkundet und habe in dieser Zeit viele schöne Orte gesehen – wobei dies nicht mal ansatzweise alle Sehenswürdigkeiten der Insel waren. Die restlichen werden dann beim nächsten Mal abgeklappert, denn ein Urlaub auf Mallorca lohnt sich definitiv. 

Teil es mit der Welt
Karte Mallorca

Hotel Mallorca: Ausgangspunkt Cala Ratjada

Da Mallorca so klein ist, bietet es sich an, einen Ort als Ausgangspunkt zu wählen und von hier aus die Insel in Tagestouren zu erkunden. 

Wir haben als Homebase eine süße, kleine Ferienanlage in Cala Ratjada gewählt. Cala Ratja ist recht touristisch – mit dem Vorteil, dass es eine große Auswahl an Restaurants, Cafés und schönen Souvenirständen gibt. Im Sommer wird es dort wohl sehr voll und trubelig – vor allem in der Zeit, in der Abifahrten nach Mallorca stattfinden. Doch im Mai ist davon noch nichts zu spüren, die Temperaturen sind dagegen schon wunderbar für einen Strandurlaub. 

Cala Ratjada bietet sich vor allem wegen seiner guten Lage an. Die meisten Highlights von Mallorca sind von hier aus gut erreichbar. Vom Flughafen Palma de Mallorca liegt es etwa 80 Kilometer und eine gute Stunde Fahrt entfernt. Man sollte sich daher direkt am Flughafen einen Mietwagen für die gesamte Zeit auf Mallorca abholen. Denn ohne Auto dürfte es schwierig werden, auf der Insel von A nach B zu kommen.

Wir hatten uns in Cala Ratjada für ein Apartment im “The Sea Club” (Affiliate Link) entschieden. Die kleine hübsche Anlage liegt etwas abseits des Trubels in Cala Ratjada, ist aber zu Fuß entlang der Küstenpromenade gut erreichbar. Das Areal besteht aus einigen kleinen Gebäuden, die um den Pool herum angesiedelt sind. Hotelanlagen-Charakter sucht man hier zum Glück vergeblichst. Der Garten ist hübsch angelegt und blüht besonders im Mai in voller Pracht. 

Das Frühstück ist zwar nichts Besonderes, aber der ruhige Blick auf Meer entschädigt hierfür. Abends lockt der Billard-Tisch im Garten, ein Drink von der Bar oder ein gemütliches Abendessen auf der eigenen Terrasse mit spanischen Tapas vom Markt in Cala Ratjada. 

Dies ist ein Affiliate-Link. Wenn du hierüber buchst, bekomme ich eine winzig kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht!

Hafenpromenade Cala Ratjada

Cala Ratjada erkundet man am besten in einem Spaziergang entlang der Promenade. Der schöne Fußweg beginnt direkt an der Unterkunft und führt am Ufer entlang zum Hafen von Cala Ratjada. Unterwegs kann man schonmal diverse Restaurants und Menüs für den Abend unter die Lupe nehmen. 

Einen besonders schönen Blick auf den Hafen genießt man am gegenüberliegenden Ende des Hafenbeckens. Das Wasser ist hier leuchtend türkis und und eine kleine Höhle lädt beinah dazu ein, ins Wasser zu hüpfen und diese auszukundschaften. 

Im Hafen kann man auf eine Mole gehen, von der aus man einen tollen Blick aufs Meer zur einen Seite und auf Cala Ratjada zur anderen Seite hat.

Cala Ratjada Strände

Von der Hafenmole sind es nur noch 500 Meter zum schönsten Strand von Cala Ratjada, der “Cala Gat”. Über den “Passeig  ses Amfores” ist es ein schöner Spaziergang entlang der schroffen Küste. Die Cala Gat ist eine kleine Bucht, in der man eher Locals als Touristenmassen trifft. Es gibt einen kleinen Strandkiosk für kühle Drinks, herrlich türkisfarbenes Wasser und ein schönes Landschaftsbild, das die Bucht einrahmt. 

Die meisten Urlauber fahren stattdessen zum größeren Strand in Cala Ratjada, der “Cala Agulla”. Der Strand liegt etwa 2 Kilometer entfernt vom Hafen von Cala Ratjada und ist wesentlich länger als die kleine Cala Gat. Hier tummeln sich Familien mit Kindern und Sonnenanbeter unter kleinen Stroh-Schirmen. 

Es gibt noch einen dritten Strand in Cala Ratjada, die “Cala Moll”. Sie liegt am westlichen Ende der Promenade und damit in Spuckweite des “Sea Club”. Umzingelt von großen Hotelanlagen ist es allerdings kein besonders schöner Strand und lohnt keinen Besuch

Wanderung zum Leuchtturm

Da Cala Ratjada nach Osten ausgerichtet ist, bleibt der obligatorische Sonnenuntergang im Meer leider aus. Eine schöne Alternative findet sich allerdings am Leuchtturm “Faro de Capdepera”. Vo Cala Ratjadas Zentrum auf direktem Weg sind es etwa 2 Kilometer zum Leuchtturm.

Viel schöner ist allerdings der Weg entlang der Küste. Weg ist ehrlich gesagt zu viel gesagt – eigentlich kraxelt man über schroffe Felsen – doch genau das macht den Reiz aus. Die Route startet an dem schönen Strand “Cala Gat”. Von hier aus sucht man sich einfach seinen Weg entlang des Wasser bis zur Felsnase “Punta de Cala Gat”. Hier erwartete einen ein traumhafter Blick aufs Meer und auf den Hafen von Cala Ratjada.

Von hier aus geht es entlang der Klippen nach Norden bis man den Leuchtturm erreicht. Insgesamt ist die Strecke von der Cala Gat bis zum Leuchtturm auch entlang der Küste gute 2 Kilometer lang. Man sollte allerdings großzügig Zeit einplanen um den schönen Blick zu genießen und sich seinen Weg über die Felsen zu suchen. 

Am Leuchtturm angelangt sucht man sich einen schönen Platz für seine Decke, setzt sich mit Blick zu den Bergen und beobachtet, wie der Feuerball hinter ihnen verschwindet und dabei die gesamte Landschaft gold einfärbt. 

Umgebung von Cala Ratjada: Burg Capdepera und Arta

Die meisten Sehenswürdigkeiten auf Mallorca liegen auf der Insel verstreut und lassen sich am besten in Tagestouren entdecken. Für einen entspannten Tag ohne lange Autofahrten bieten sich die beiden Nachbarorte von Cala Ratjada an. Das kleine Städtchen Artà hat ein hübsches Zentrum und ist perfekt für einen Nachmittags-Bummel inklusive Kaffeetrinken in einem der Straßencafés. Mit dem Auto liegt es etwa 20 Minuten entfernt. 

Am späten Nachmittag lohnt sich ein Besuch der Burg “Castell de Capdepera”. Die Burg liegt etwa 4 Kilometer entfernt von Cala Ratjadas Zentrum. Keine weite Strecke – auch zu Fuß – doch es geht steil hinauf. Wir kommen auf dem Rückweg von Artà mit dem Auto vorbei und finden einen Parkplatz in der Nähe. Die Straße ist so steil, dass wir uns kurz fragen, ab wieviel Prozent Steigung so ein geparktes Auto eigentlich seitlich umkippt…  

Die Burg ist nicht sonderlich groß, doch der Blick auf die umliegende Landschaft und die Küste absolut sehenswert. Vor allem am späten Nachmittag, wenn das Gemäuer von der schräg stehenden Sonne orange beleuchtet wird, ist es hier besonders schön. 

Restaurants und Bars in Cala Ratjada

Die Auswahl an Restaurants und Cafés in Cala Ratjada ist recht groß. Besonders an der Promenade wird man mit jedem Geschmack und Geldbeutel fündig werden. 

Mein Favorit ist das “Euforia Tapas”, ein spanisches Restaurant mit wunderschönem Blick direkt am Meer. Hier gibt es hervorragende Tapas und Steaks und ein reichhaltiges Frühstück. 

Das “Pasta Pasta” ist auch nett und die schwarzen Spaghetti mit Seafood sind lecker und sehen toll aus. Für Cocktails ist die Open-Air-Bar “Chocolate” eine nette Location unter Palmen und zum Tanzen kann ich das “Bolero” empfehlen.

Tagesausflüge Mallorca

Mallorca hat viele tolle Ecken und es gibt zahlreiche Möglichkeiten für schöne Tagestouren auf der Insel. 

Gar nicht weit entfernt von Cala Ratjada liegt der Ort Porto Cristo, der für seine Tropfsteinhöhlen bekannt ist. Hier kann man durch eine große Tropfsteinhöhle spazieren, deren Stalaktiten und Stalagmiten illuminiert in Szene gesetzt werden. Sogar ein unterirdisches Konzert an einem See kann man erleben. Ganz aktiv wird es bei einer Höhlen-Tour mit einer Tauchschule. Mit Neoprenanzug und Helm werden unterirdische Seen durchschwommen und durch schmale Gänge geklettert. Ein absolutes Highlight! Alle Infos findest du in meinem Reisebericht zu Porto Cristo.

Ein weiteres Highlight ist ein halbtägiger Ausflug auf die Insel “Cabrera” im Süden von Mallorca. Die Insel steht unter Naturschutz und kann im Rahmen einer halbtägigen Bootsfahrt besucht werden. Mehr Infos zur Tour findest du in meinem Reisebericht zu Cabrera

Praktisches und Nützliches

  • Anreise nach Cala Ratjada

    vom Flughafen mit dem Mietwagen: ca. 80 Kilometer

  • Highlights Cala Ratjada und Umgebung

    Wenig Zeit? Das sind meine drei absoluten Highlights:

    Strand Cala Gat

    Wanderung zum Leuchtturm Faro de Capdepera 

    Burg Castell de Capdepera

Karte Mallorca

Gib deinen Senf dazu

Hast du Fragen, Anmerkungen oder willst einfach mal was loswerden?
Dann hinterlass doch einen Kommentar!

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teil es mit der Welt