Reiseschutzimpfungen

Was, Wo, Wann, Wie

Impfungen

Hinweise

Ich bin keine Ärztin und die folgenden Hinweise basieren nur auf den Infos, die ich vor meiner Reise von Ärzten erhalten habe.

Werbung: Dieser Beitrag ist gesponsert durch die DAK. Die folgenden Empfehlungen und Tipps basieren allerdings wie immer auf meinen eigenen Erfahrungen.

Reisevorbereitung: Welche Impfung brauche ich?

Kontrolliere vor deiner Reise, ob du alle wichtigen Impfungen hast. Innerhalb Europas und in den USA/Kanada sollten die gängigen Impfungen, die man in Deutschland generell bekommt, ausreichen. Das sind insbesondere Tetanus, Hepatitis B, Masern, Mumps, Röteln, Diphtherie. In vielen Ländern wirst du allerdings noch weitere Impfungen benötigen. Informiere dich hierzu am besten bei einem Reisemediziner oder im Tropeninstitut in deiner Nähe.

Für Südostasien beispielsweise, werden als zusätzliche Impfungen Hepatitis A, japanische Enzephalitis, Typhus und Tollwut empfohlen. In vielen Regionen Afrikas und Südamerikas brauchst du außerdem eine Gelbfieber-Impfung. 

Wann lasse ich mich impfen?

Beginne frühzeitig mit den Impfungen. Bei vielen sind mehrere Einzelimpfungen notwendig, bis komplette Grundimmunisierung besteht. Beispielsweise bekommst du für die Tollwut-Impfung drei Spritzen im Abstand von mindestens einer Woche zwischen Nr. 1 und Nr. 2 und weiteren vier Wochen bis zur letzten. Du solltest dir auch etwas Zeit zwischen deiner letzten Impfung und dem Beginn deiner Reise einplanen. So eine Impfung bedeutet immer auch ein bisschen Anstrengung für den Körper. Beachte auch, dass du eine Impfung möglicherweise kurzfristig verschieben musst, falls du dich krank oder zumindest angeschlagen fühlst. 

Du solltest demnach etwa 7-8 Monate vor deiner Reise mit den Impfungen beginnen, die einen langen Zeitabstand von mindestens einem halben Jahr zwischen dein Einzelimpfungen benötigen. Das betrifft zum Beispiel die Hepatitis A-Impfung. Falls du das nicht mehr schaffst, dann reicht auch erstmal eine erste Impfung um dich zu immunisieren. Bedenke aber, dass du dann nach deiner Reise irgendwann nochmal die Folgeimpfungen nachholst, damit es nicht umsonst war. 

Reiseschutzimpfung: Was kostet das?

Viel. Allein die drei speziellen Impfstoffe japanische Enzephalitis, Typhus und Tollwut kosten insgesamt etwa 400€. Dann kommen dann jeweils noch um 5-15€ hinzu, damit dir das ein Arzt auch spritzt.

Aber jetzt nicht gleich in Panik verfallen (so wie ich damals im Tropeninstitut). Viele Krankenkassen erstatten die Kosten zum Großteil. Die DAK bezahlt zum Beispiel 90 Prozent. Informiere dich am besten rechtzeitig vor der Impfung darüber, ob deine Krankenkasse alle Impfungen übernimmt. Im Notfall musst du eben die Kasse wechseln…

Sammel auf jeden Fall alle Original-Belege und achte darauf, dass du ein Schriftstück hast, woraus hervorgeht, dass ein Arzt dir die Impfungen empfohlen hat. Das bekommst du zum Beispiel im Tropeninstitut wenn du dich dort beraten lässt (Die Beratungskosten kannst du übrigens auch bei der Krankenkasse einreichen). 

Mückenschutz auf Reisen

Schlechte Nachrichten: es gibt gleich zwei verschiedene Arten von Krankheiten, die durch Mücken übertragen werden: Malaria und Dengue-Fieber. Gegen Malaria gibt es ein Medikament (Malarone). Die nimmst du je nach Region entweder als Prophylaxe oder nimmst dir eine Packung als Standy-by mit, solltest du dort erkranken. Aber auch dann gilt, dass du dich zur Behandlung zu einem Arzt begeben musst. Allein schon, um festzustellen ob es überhaupt Malaria ist. Frage bei deinem Arzt nach, ob er dir für dein Reisegebiet eine Prophylaxe oder die Stand-by-Lösung empfiehlt. Für meine Reise nach Südostasien reichte ein Standby-Mittel. Wenn du in den östlichen Teil Indonesiens reisen möchtest (östlich von Lombok) wird aber wahrscheinlich eine Prophylaxe notwendig.

Für Dengue-Fieber gibt es leider gar nichts. Da hilft nur ganz viel Mückenschutzmittel. Nimm dir am besten ein Mückennetz mit, das du mit Klebestreifen im Hostel aufhängst, sollte es dort keines geben. Wenn du ganz vorsichtig sein möchtest, kannst du es sogar vor deiner Reise mit Mückenschutz imprägnieren. Beim Mückenschutz achte darauf, dass es Diethyltoluamid (DEET) enthält. 

Mückenschutz

Die folgenden Links führen auf amazon.de und sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über den Link einkaufst, bekomme ich eine winzig kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht, aber du tust mit deinem Einkauf was Gutes und unterstützt meinen Blog.

Hier gibt’s Infos zur Reiseschutzimpfung bei der DAK

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teil es mit der Welt